Außergerichtliche Schuldenbereinigung


Restschuldbefreiung ohne Insolvenzverfahren


Bei drohender Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung bleibt oft nur die Beantragung eines gerichtlichen Insolvenzverfahrens mit der Möglichkeit nach mehreren Jahren von seinen verbliebenen Schulden befreit zu werden.


Alternativ besteht aber oft die Möglichkeit, mit seinen Gläubigern einen Vergleich zu schließen, in dem diese überzeugt werden, dem Schuldner die Restschuldbefreiung zu erteilen, ohne dass dieser ein Insolvenzverfahren durchführen muss. Dies wird in der Regel nur gelingen, wenn die Gläubiger davon überzeugt sind, zumindest nicht schlechter gestellt zu sein, als in einem Insolvenzverfahren. Diese Überzeugungsarbeit und die Ausarbeitung eines Schuldenbereinigungsplans ist nicht immer leicht und erfordert professionelles Handeln. Gern steht Ihnen unsere Kanzlei mit ihrer Erfahrung in diesen Fällen zu Verfügung.


Vereinbaren Sie einen vertraulichen Beratungstermin mit uns!


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.